Was ist der Welttoilettentag? Warum gibt es ihn überhaupt?
Toiletten retten Leben, weil menschliche Abfälle tödliche Krankheiten verbreiten. Es gibt wohl keine Erfindung der letzten 150 Jahre, die mehr Leben gerettet hat als die Toilette. Eine sichere Sanitärversorgung ist die Basis für ein gesundes Leben.

Was ist der „Welttoilettentag“?

Der Welttoilettentag wird jedes Jahr am 19. November gefeiert. Das Motto des diesjährigen World Toilet Day 2019 ist: „Leaving no one behind“ (dt. niemanden zurücklassen). Damit soll die Aufmerksamkeit auf die Menschen gelenkt werden, die ohne sanitäre Einrichtungen zurückgelassen werden, sowie auf die sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Folgen des Nichthandelns – über 2,5 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu einer sicheren Sanitärversorgung. Es geht darum, zu inspirieren und zu motivieren, die weltweite Krise im Bereich der sanitären Versorgung zu bekämpfen und zur Erreichung des sechsten Nachhaltigkeitsziels (Sustainable Development Goals SDG 6) beizutragen, das bis 2030 ausreichende Sanitärversorgung für alle vorsieht.

Auf der UN-Water-Website für diesen Tag findest du weitere Informationen über Veranstaltungen sowie eine breite Palette von Ressourcen zur Unterstützung des Themas des diesjährigen Welttoilettentages.

Wie kann ich einen Beitrag leisten?

Heutzutage ist es glücklicherweise genauso einfach, etwas zu einer weltweit sicheren Sanitärversorgung beizutragen, wie sich regional zu ernähren oder in einem Second-Hand-Shop einkaufen zu gehen. Es geht einfach darum, das Richtige zu kaufen. Seit 2016 gibt es z. B. Goldeimer Toilettenpapier, das erste „soziale Klopapier“ auf dem Markt. Mit dem Kauf dieses Toilettenpapiers unterstützt ihr Projekte, die Menschen Zugang zu Toiletten, sauberes Wasser und Seife ermöglichen. Seitdem ich es bei meinem Rewe um die Ecke entdeckt habe, kaufe ich kein anderes mehr. Es kostet ca. 0,60€ mehr als das günstigste Toilettenpapier (mit den zwei Buchstaben) und ist somit noch nicht einmal eine riesengroße Investition. Die Goldeimer GmbH wurde 2014 gegründet, sie ist ein gemeinnütziges Unternehmen und gehört zum VIVA-CON-AGUA-Konzern. Begonnen hat Goldeimer 2013 mit Komposttoiletten für Festivals, bevor VIVA CON AGUA dann auf sie aufmerksam wurde. Eine kleine Veränderung in unserem Kaufverhalten kann also viel bewegen, es ist nicht schwierig, ein neues Toilettenpapier in seinen Alltag zu integrieren. Natürlich ist das Papier aus 100% recyceltem Papier hergestellt und auch sonst achtet Goldeimer sehr auf ökologisch vertretbare Materialien.

Hat euch der Beitrag gefallen?

Lasst mir gerne ein Kommentar da und schaut auch mal auf Facebook und Instagram vorbei.

Facebooklogo

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kontaktiere mich

Schreib mir gerne eine Nachricht mit deinem Anliegen, ich melde mich gerne zurück.

Not readable? Change text. captcha txt
gruene banken